Aktuell sind 189 Gäste und keine Mitglieder online

IT-NEWS

  • Home
    Home Hier findest Du alle Beiträge der Seite.
  • Kategorien
    Kategorien Zeigt alle Kategorien.
  • Archiv
    Archiv Liste von früher erstellten Beiträgen.
Veröffentlicht von am in IT-BLOG
  • Schriftgröße: Größer Kleiner
  • Aufrufe: 28

PDFs nicht an Adobe senden

PDF-Dokumente direkt mit Microsoft Word generieren, das geht mit Office 2013 und Office 2016 ohne Weiteres. Wer die Adobe Creative Cloud installiert, bekommt sogar eine weitere Methode zum Generieren von PDFs. Adobe richtet dazu ein Add-On in Word ein. Es gibt allerdings einen Haken an der Sache: Werden über das Plugin PDFs erzeugt, landen die unter Umständen bei Adobe.

Doch das muss nicht sein. Damit Dokumente nicht (mehr) an die Adobe-Cloud gesendet und dort auf einem Server ins PDF-Format konvertiert werden, müssen Nutzer die Einstellungen des Add-Ons anpassen. Dazu als erstes Word aufrufen. Danach oben im Menü zum Tab "Acrobat" wechseln. Hier folgt ein Klick auf den Button "Voreinstellungen". Dort den Haken bei der Option "Aufforderung zur Verwendung des Cloud-Dienstes" entfernen und die Änderung per Klick auf "OK" übernehmen.

GÖDEL EDV - FACEBOOK GÖDEL EDV - XING GÖDEL EDV - GOOGLE GÖDEL EDV - TWITTERGÖDEL EDV - RSSGÖDEL EDV - LINKEDINGÖDEL EDV - WEBINAREGÖDEL EDV

DIENSTLEISTUNGEN
WEBDESIGN
WARTUNG
SCHULUNGEN
CONSULTING
OUTSOURCING
WEBINARE
WEBMAIL
LINKS
NEWS
 
GUTSCHEINE
GALERIE
GEWINNSPIEL
IT-NEWS / BLOG
IT-RSS-FEED
ARCHIV
KALENDER
 
NEWSLETTER
AKTIONEN
GÖDEL EDV
ÜBER UNS
IMPRESSUM
AGB
SITEMAP
RSS-FEED
ANFAHRT
KONTAKT